Hochries: Sonnenzauber & White Out

Der Plan für das Woch­enende ist es am Sam­stag mit Skiern hoch zur Hochrieshütte zu steigen um am näch­sten Tag noch weit­ere Gipfel in der Gegend mitzunehmen.

Vom Park­platz Led­er­stube bei Fras­dorf gehen wir über die Forststraße, die gle­ichzeit­ig Rodel­bahn ist, bergauf. Wir kom­men an der Fras­dor­fer Hütte vor­bei, wo wir die meis­ten Rodler  hin­ter uns lassen. Dann führt ein schmalerer Pfad steil­er wer­dend hin­auf bis in freies Gelände und bis zur Riesen­hütte, die zu ein­er son­ni­gen Pause ein­lädt. Weit­er geht es durch eine Senke zum Fuß des Hochries. In steilen Ser­pen­ti­nen geht es nun auf die Hochrieshütte am Gipfel zu. Direkt neben der Hütte befind­et sich das Gipfelkreuz der Hochries. Hier erwartet uns wieder ein wun­der­schön­er Son­nenun­ter­gang über Wolken­meer. Das Chiem­gau und der Wilde Kaiser ragen vor uns aus den Wolken auf, im Hin­ter­grund kön­nen wir bis in die Hohen Tauern und bis zum Groß­glock­n­er schauen. Wir bestaunen den Son­nenun­ter­gang bis zum Ende und gehen dann in die wär­mende Hütte.

Viele Über­nach­tungs­gäste gibt es heute nicht, die meis­ten sind Schnee­tourenge­her. In der Hütte tre­f­fen wir auf einen ambi­tion­ierten Schnee­tourenge­her mit Riesen­ruck­sack, Kocher, Schlaf­sack und Zelt. Er plant eine Win­terüber­schre­itung mit Zel­ten im Schnee. Dies ist die erste Nacht und ihn hat es doch auf die Hütte ver­schla­gen. Er hat aber nun wohl kein Geld mehr und wird die näch­sten Nächte somit gezwun­gen sein im Schnee zu schlafen. Dazu muss man schon etwas ver­rückt sein. Aber ich wäre sofort dabei.

Am näch­sten Tag ist geplant, den Karkopf und das Feichteck südlich der Hütte zu besteigen um danach auf dem Rück­weg zum Park­platz noch Abereck, Heuraf­felkopf und Predigt­stuhl mitzunehmen. Allerd­ings sieht es schon am Mor­gen nicht gut für diesen Plan aus. Die Hütte versinkt im Nebelmeer, man kann kaum 20m weit­er sehen. Es schneit und windet wie ver­rückt. Das wird auch während des Früh­stücks nicht bess­er, also beschließen wir nur abz­u­fahren.


FAKTEN ZUR TOUR
Ski­tour Hochries
Gehzeit: 3h
Höhen­meter: 900 m
Expo­si­tion: N, NO
Aus­gangspunkt: Park­platz Led­er­stube (670m) bei Fras­dorf
Mehr zur Tour gibt’s hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.