Hochries: Sonnenzauber & White Out

Der Plan für das Wochenende ist es am Samstag hoch zur Hochrieshütte zu steigen um am nächsten Tag noch weitere Gipfel in der Gegend mitzunehmen.

Vom Parkplatz Lederstube bei Frasdorf gehen wir über die Forststraße, die gleichzeitig Rodelbahn ist, bergauf. Wir kommen an der Frasdorfer Hütte vorbei, wo wir die meisten Rodler  hinter uns lassen. Dann führt ein schmalerer Pfad steiler werdend hinauf bis in freies Gelände und bis zur Riesenhütte, die zu einer sonnigen Pause einlädt. Weiter geht es durch eine Senke zum Fuß des Hochries. In steilen Serpentinen geht es nun auf die Hochrieshütte am Gipfel zu. Direkt neben der Hütte befindet sich das Gipfelkreuz der Hochries. Hier erwartet uns wieder ein wunderschöner Sonnenuntergang über Wolkenmeer. Das Chiemgau und der Wilde Kaiser ragen vor uns aus den Wolken auf, im Hintergrund können wir bis in die Hohen Tauern und bis zum Großglockner schauen. Wir bestaunen den Sonnenuntergang bis zum Ende und gehen dann in die wärmende Hütte.

Viele Übernachtungsgäste gibt es heute nicht, die meisten sind Schneetourengeher. In der Hütte treffen wir auf einen ambitionierten Schneetourengeher mit Riesenrucksack, Kocher, Schlafsack und Zelt. Er plant eine Winterüberschreitung mit Zelten im Schnee. Dies ist die erste Nacht und ihn hat es doch auf die Hütte verschlagen. Er hat aber nun wohl kein Geld mehr und wird die nächsten Nächte somit gezwungen sein im Schnee zu schlafen. Dazu muss man schon etwas verrückt sein. Aber ich wäre sofort dabei.

Am nächsten Tag ist geplant, den Karkopf und das Feichteck südlich der Hütte zu besteigen um danach auf dem Rückweg zum Parkplatz noch Abereck, Heuraffelkopf und Predigtstuhl mitzunehmen. Allerdings sieht es schon am Morgen nicht gut für diesen Plan aus. Die Hütte versinkt im Nebelmeer, man kann kaum 20m weiter sehen. Es schneit und windet wie verrückt. Das wird auch während des Frühstücks nicht besser, also beschließen wir nur abzufahren.


FAKTEN ZUR TOUR
Skitour Hochries
Gehzeit: 3h
Höhenmeter: 900 m
Exposition: N, NO
Ausgangspunkt: Parkplatz Lederstube (670m) bei Frasdorf
Mehr zur Tour gibt’s hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.