Neuseeland: Auckland Downtown – Kaffee, Schaufensterbummel und Fotos

Posted: 22. Juli 2007

Heute bin ich in Down­town unter­wegs. Dies­mal wäh­le ich den Zug als Trans­port­mit­tel, der gün­stiger als der Bus ist. Dafür fährt er auch son­ntags nur ein­mal in der Stunde. Auf dem Weg sitzen zwei Frauen neben mir, die sich über die gute Infra­struk­tur in Deutsch­land unter­hal­ten. Denn hier gibt es näm­lich keine U‑Bahnen und das Bussys­tem ist eher ver­wirrend. Erst­mal einen Chai Lat­te bei Star­bucks, dann in die große Mall schauen – denn die Geschäfte in Down­town haben hier auch son­ntags bis 16 Uhr auf, über die Queen Street laufen, Fotos machen und ein biss­chen in die ersten Geschäfte schnüf­feln.

Ich gehe auch in einem Buch­laden, der das neue Har­ry Pot­ter Buch hat. Ich schmachte es an, halte es in der Hand, blät­tere darin und sauge den Duft auf, der all’ die noch nicht gele­se­nen Geheimnisse bein­hal­tet und die Lösung welch­er der Charak­tere das Zeitliche seg­net. All’ die Aben­teuer und viele Stun­den pur­er Lesegenuß und Abtauchen in eine andere Welt in mein­er Hand. Ich muss mich zwin­gen zu gehen und es ste­hen zu lassen. Denn ich habe wed­er Geld noch Platz im Kof­fer für den Rück­trans­port… Ein wehmütiger Blick zurück darf aber wohl noch sein!

Einen, sagen wir „inter­es­san­ten“ Anblick, bot ein weißes Auto, das mit­ten in die methodis­tis­che Kirche gefahren ist. Ob das Ziel wohl Absicht war und wie viel Alko­hol der Fahrer wohl zu sich genom­men hat? Wieder zu Hause koche ich mir das erste Mal ein Aben­dessen und schließe den Abend mit gemütlichem Sponge­bob guck­en.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.