Neuseeland: Letzter Studientag

Posted: 12. November 2007

Heute mor­gen zwitsch­ern mich Papa­gaien direkt vor meinem Fen­ster an. Sie klin­gen wie Meer­schweinchen und sind haupt­säch­lich rot. Lei­der sind sie zu schnell ver­schwun­den, bevor ich sie fotografieren kann.

Ich habe jet­zt eine IRD Num­ber (Steuer­num­mer), die Karte lasse ich mir später zuschick­en, wenn ich eine Adresse habe. Die Num­mer reicht erst ein­mal um damit arbeit­en zu kön­nen. Ich fordere ich mein Aca­d­e­m­ic Tran­script an — die offizielle Ver­sion der Stu­di­energeb­nisse, die mir dann nach Deutsch­land geschickt wird.

Ich besorge mir ein paar Postkarten und mache ein paar Bilder in der Stadt. Beson­ders — wie soll ich sagen — beein­druck­end ist ein riesen­großer Wei­h­nachts­mann, der sich über beina­he fünf Stock­w­erke erstreckt. Daneben ste­hen Pal­men. Ein inter­es­santes Bild. An Wei­h­nacht­en denke ich gar nicht. Wie soll man auch bei dem Wet­ter und der Veg­e­ta­tion? Und vor allem: Wozu über­haupt?

downtown2
Riesiger Wei­h­nachts­mann in der Innen­stadt

Auch informieren wir uns beim DOC Cen­ter über die Great Walks und deren Buchung. Der Mil­ford­track ist bis Ende März aus­ge­bucht, soviel dazu. Aber der Route­burn­track ist noch zu haben und wir buchen gle­ich. Für den 13. und 14. Feb­ru­ar. Ihr wisst also schon mal wo ich dann sein werde — im Fiord­land Nation­al Park, drei Tage wan­dern und viele Ein­drücke sam­meln.

Außer­dem bin ich Mit­glied beim AA Auto­mo­bile Club gewor­den, was kosten­los möglich ist, wenn man beim ADAC Mit­glied ist. Falls Valerie also mal bockt, sind wir wenig­stens abgesichert. Schließlich nicht so schön, wenn das irgend­wo in der Einöde passiert.

Als ich wieder zu Hause bin, stelle ich mein let­ztes Pro­jekt fer­tig und schicke es ab. Die näch­sten Tage werde ich waschen, putzen, pack­en und hof­fentlich mal ein Surf­board abstauben.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.