Te Araroa: Route auf der Südinsel

Posted: 31. August 2018

Der Te Araroa ist ins­ge­samt über 3.000km, wovon etwa 1.300km auf der Südin­sel ver­laufen. Neben den offiziellen Trail Notes und Karten­ma­te­r­i­al habe ich mir eine Routenüber­sicht erstellt um einen guten Überblick über die Etap­pen, Über­nach­tungs- und Einkauf­s­möglichkeit­en zu haben. Für alle, die pla­nen die Südin­sel NOBO zu wan­dern ist dies ein nüt­zlich­es Pla­nungstool für eure Route.

Der Te Araroa auf der Südin­sel führt uns über die Strände und durch die dicht­en Wälder des South­lands über die wun­der­schöne Berg­land­schaft der Mavo­ra Lakes bis nach Queen­stown. Der steile Motat­a­pu Trail jagt uns die steil­sten Anstiege hin­auf bis wir am Lake Wana­ka her­auskom­men. Lake Hawea ver­wöh­nt uns mit den schön­sten Tief­blick­en und wir haben die größte Flussüber­querung auf dem gesamten Trail vor uns bis wir von Lake Ohau bis nach Tekapo für 93km auf ein Fahrrad wech­seln. Der erste Schnee fällt auf unsere Köpfe und wir kreuzen an einem Tag über 65 Mal einen Fluss in dem Gebi­et zwis­chen den gewalti­gen Flüssen Ran­gi­ta­ta und Raka­ia Riv­er bis wir uns in Methven wieder aufwär­men. Von hier geht es nach Arthur’s Pass zu den Keas und über Flüsse und Pässe in den Nel­son Lakes Nation­al­park, wo wir unsere erste Extrem­si­t­u­a­tion mit­ten in einem Schneesturm erleben. Auf­grund des frühen Win­tere­in­bruchs über­sprin­gen wir die berüchtigten Rich­mond Ranges und been­den den Trail auf dem Queen Char­lotte Trail in den Marl­bor­ough Sound, der uns durch die schön­sten Bucht­en führt — mit Sonne und ohne Schnee. Ein großes Aben­teuer in der Wild­nis der Südin­sel Neusee­lands.

An eini­gen Orten gibt es keine oder nur sehr dürftige Einkauf­s­möglichkeit­en, weshalb ich es für nötig befun­den habe ins­ge­samt zwei Essenspakete, soge­nan­nte Food Drops, zu organ­isieren. Es geht aber auch kom­plett ohne Food Drops, wenn ihr per Anhal­ter in oft viele Kilo­me­ter ent­fer­nte Städte fahrt.

Hier ist die geplante Route:

Hier ist die tat­säch­lich gelaufene Route:

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.